Aktuelles

nun denn...

schon gewusst?
1991 lag der pro Kopf Verbrauch von Geflügelfleisch noch bei 7,3 Kg.Im letzten Jahr kletterte er auf rund 12,5 Kg.Dabei reden wir von dem Verzehr für den menschlichen Gebrauch,da sonst die Zahl bei 20 Kg sich einpegeln würde.Dies zur Beachtung,denn manche Statistik wird gern so "Frisiert".Fakt ist jedoch - die Deutschen stehen auf Geflügel und Hähnchen & Co werden immer beliebter.Und man legt ganz besonderen Wert darauf, dass das Fleisch aus heimischer Erzeugung stammt. So war dies zum Beispiel für 84 Prozent der Befragten bei der repräsentativen Umfrage für den Geflügel-Atlas sehr wichtig. Erster Platz für das Hähnchen,gefolgt von Pute und Ente.Etwa 6.500 hoch qualifizierte Geflügelhalter in Deutschland stehen persönlich für ein eindeutiges Leistungsversprechen,dass hochwertiges Geflügelfleisch, im Einklang mit Tier-, Umwelt- und Verbraucherschutz erzeugt wird.Klarer Vorteil für regionale Erzeuger und DIREKTVERMARKTER -der kurze Weg bis zur Schlachterei.Wie bereits gestern erwähnt-es liegt in Ihrer Hand in Punkto Kaufverhalten...einen schönen Donnerstag wünschend und in Hinblick auf den Wochenendeinkauf-Regional ist erste Wahl....

Zurück